qooly

Mit rund 30 Jahren ungebrochener Unternehmensgeschichte ist Maisberger ein echtes Urgestein der deutschen PR-Welt. Erstaunlich, wenn man bedenkt, wie sehr sich die PR-Branche seit Jahren im Wandel befindet. Doch warum ist die PR-Branche eigentlich im Wandel und was bedeutet das für unsere tägliche Arbeit in einer PR-Agentur? Ein kleiner Ausflug zurück in die Vergangenheit und ein Blick in die Zukunft geben Antworten auf diese Fragen.

Am Anfang stand der Aktenberg

Zur Gründungszeit von Maisberger steckte das Internet noch in den Kinderschuhen und E-Mails waren mehr Kuriosität als Standardwerkzeug. Die Bürolandschaft war von Bergen aus Akten und Unterlagen geprägt und Korrekturschleifen für Presseunterlagen nahmen teils mehrere Tage in Anspruch.

Überhaupt spielte der Faktor „Zeit“ damals eine noch ganz andere Rolle. Die rapide Entwicklung unserer technischen Möglichkeiten hat auch die PR-Welt in erheblichem Maße beeinflusst. Allein die Informationsmenge im Internet hat ein unüberschaubares Ausmaß angenommen und sie wächst jeden Tag ungebremst weiter. Die Konsequenzen für die PR sind vielfältig: Der Arbeitsrhythmus muss der Schnelligkeit, die Inhalte an die neuen Plattformen und die neuen Tools mit den alten in Einklang gebracht werden. Auch wenn sich die grundlegende Aufgabe der PR nicht verändert hat, dann doch das gesamte Umfeld, in der sie stattfindet.

Eine digitale Zukunft

Die PR-Arbeit steht inzwischen ganz im Zeichen der Digitalisierung. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Der mediale Wandel hat ein verändertes Rezipientenverhalten zur Folge. Daraus ergeben sich auch neue Ansprüche seitens der Medien hinsichtlich der Inhalte. Dazu kommen neue Plattformen und Tools, die völlig neue, wertvolle Möglichkeiten für die Kommunikation eröffnen – in ihrer Neuheit und Vielfalt stellen sie jedoch auch erstmal eine Herausforderung dar.

Wichtig für den langfristigen Erfolg in der PR ist also zum einen, dass Trends frühzeitig erkannt werden. Zum anderen müssen die Möglichkeiten, die hinter diesen Trends liegen, natürlich auch für die eigene Arbeit genutzt werden. Offenheit gegenüber Neuem ist also unabdingbar. Denn nur wer sich mit dem Wandel weiterentwickelt und dessen Potenziale erkennt und für sich nutzt, kann langfristig erfolgreich sein.

Guter Content als Konstante im Wandel

Tatsache ist: Wir bewegen uns in einem Arbeitsumfeld, das von der Digitalisierung geprägt ist. Unsere Arbeitsmethoden sind durch digitalen Inhalte und Anwendungen bereichert worden und vieles von dem, was früher nach Zukunftsmusik klang, ist heute Standard. Über all die Jahre gleichgeblieben ist aber die Begeisterung für guten Content. Und dessen Stellenwert ist nicht schwächer geworden. Und genau das macht unsere Arbeit hier so erfolgreich: Unsere Liebe zu guten Inhalten gepaart mit Kreativität und der Affinität zu den Tools der alten und neuen Zeit.

 Teilst du unsere Begeisterung für guten Content? Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten!

Melde dich einfach bei uns!
Philipp Kliemank

Philipp Kliemank

Account Executive bei Maisberger GmbH
hatte nach seinem Soziologie Studium im Juni 2018 den Weg zu Maisberger gefunden. Er verstärkt dort das Industrie- und HC2-Team als Account Executive.
Philipp Kliemank

Letzte Artikel von Philipp Kliemank (Alle anzeigen)