qooly

Beim Berufseinstieg oder dem Wechsel zu einem neuen Arbeitgeber, muss man in den ersten Tagen eine Menge an Informationen verarbeiten: zahlreiche Namen der Mitarbeiter, zukünftige alltägliche Tools, neue Arbeitsabläufe, interne Bräuche. So war das auch in der ersten Zeit meines Traineeships bei Maisberger. Notizen stellten sich schnell als unersetzliche Maßnahme heraus. Nach einiger Zeit kam ich jedoch zu der Erkenntnis, dass ich diese nicht mehr länger benötige. Doch sie wegzuschmeißen wäre zu schade. So werde ich die gesammelten Notizen mit euch teilen.

A wie Arbeitsplatz

Beginnen wir mit einem der wichtigsten Elemente im Arbeitsalltag – dem Arbeitsplatz. Warum verdient er einen eigenen Buchstaben und warum habe ich ihn hervorgehoben? Weil unser Arbeitsplatz ganz besonders ist: Wir bei Maisberger haben nämlich mobile Arbeitsplätze. Das bedeutet, dass es möglich ist, jeden Tag an einem anderen Platz in unserem Großraumbüro zu sitzen. Die einen bevorzugen unser Großraumbüro mit seinen Tisch-Inseln, an denen mehrere Mitarbeiter zusammensitzen, während die anderen eher die Arbeitsplätze in unserer Bibliothek mögen. Feste Plätze gibt es keine, aber die einen oder anderen haben mit der Zeit ihren Lieblingsplatz für sich beansprucht, an dem sie zu finden sind. Bei uns besteht aber auch jederzeit die Möglichkeit ins Home-Office zu gehen und von zuhause aus zu arbeiten!

B wie Blog

Egal ob Trainee Insights oder Maisberger Insights – wir schreiben nicht nur für den Kunden sondern befüllen auch gerne die eigenen Kanäle. Bei Maisberger Insights lest ihr das Wichtigste aus dem Alltag der Kommunikation und einer PR-Agentur. Kommunikationsexperten und langjährige Berater teilen dort ihr Wissen zu PR, digitaler und interner Kommunikation sowie zu Employer Branding.   Hier bei Trainee Insights könnt ihr einen Einblick in den Alltag, sowie in die Erfolge und Herausforderungen eines Trainees auf dem Weg zu erfolgreichen PR-Beratern erhalten. Wir Trainees können beim Schreiben für den Blog Erfahrung sammeln und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Wie wir uns schlagen? Lasst uns einen Kommentar dar!

C wie Case Study

Ein Begriff, der mir wenig gesagt hat und den ich schnell kennengelernt habe – die Case Study. So kompliziert ist die Thematik aber nicht. Eine Case Study (Fallstudie) ist eine praktische Anwendergeschichte meist über die Kunden eines Unternehmens. Die Ausgangslage wird vorgestellt, ebenso die einzelnen Herausforderungen, die der Kunde zurzeit hat. Danach folgt die Beschreibung des Einsatzes des Produktes und welche Vorteile sich ergeben, sowie ein Ausblick wohin die Entwicklung geht. Case Studies sind eine häufige Textform bei uns in der Unternehmenskommunikation.

D wie Dresscode

Diesen Stress kennt jeder: Der erste Arbeitstag steht vor der Tür – was soll ich anziehen? Leger oder Business? Da wir als Beratungsunternehmen jederzeit mit Kundenkontakt rechnen, gilt bei uns im Alltag Business Casual. Bei Meetings gilt der etwas formalere repräsentative Look: Business Attire. Was heißt das? Männer tragen im Alltag farbige Oberhemden oder Polohemden, Frauen Blusen, Pullover, Röcke oder ähnliches modisches.

E wie Events

Auch wenn der Gedanke naheliegt ist hier nicht unser Sommerfest oder unsere Weihnachtsfeier gemeint, sondern ebenfalls Events in der Unternehmenskommunikation. So wollen Unternehmen beispielsweise ihren Bekanntheitsgrad erhöhen, ein Produkt präsentieren oder mit Journalisten über ein bestimmtes Thema diskutieren. Damit ist ein großer Organisationsaufwand verbunden. Es gibt zahlreiche Dinge, die vor dem Event, während des Events und nach dem Event beachtet werden sollten. Mehr zu diesem Thema könnt ihr im Blogbeitrag „Event-PR – so wird eure Veranstaltung zum medialen Erfolg“ lesen.

F wie Fahrrad

Wir haben ein eigenes Fahrrad! Wir nennen es den „Roten Blitz“ und jeder kann mit ihm eine Runde fahren. Sei es um die Einkäufe zu erledigen, die Umgebung zu erkunden oder den Kreislauf in Schwung zu bringen. Aufgrund seiner knalligen Farbe besitzt es einen hohen Wiedererkennungswert und man fällt definitiv auf.

Setzt euch unbedingt ein Lesezeichen für diesen Post, denn dieser Blogpost wird laufend aktualisiert. 20 Buchstaben erwarten uns noch!

Wenn ihr auf dem neusten Stand bleiben wollt, folgt auch unserem Instagram-Account. Dort posten wir neben alltäglichen Impressionen ebenfalls unseren jeweils neusten Blogbeitrag.

Folgt uns!
Mike Kaluza

Mike Kaluza

Account Executive bei Maisberger GmbH
hat schon in allen Himmelsrichtungen in Deutschland gelebt und fokussierte sich bisher auf Slavistik und Radiojournalismus. Kommunikation war während dieser Zeit elementar - deswegen der Wechsel zur PR. Seit August 2018 verstärkt er das IT-Team bei Maisberger.
Mike Kaluza