qooly

Interview-Hosting

Es gibt eine Vielzahl an Interviewformen – in der PR und hier bei Maisberger werden Interviews meist telefonisch oder persönlich auf Events, Messen oder an sonstigen Locations durchgeführt.

Als PR-Berater liegt unsere Aufgabe nicht darin, Interviews zu führen – das überlassen wir den Journalisten. Der PR-Berater ist vielmehr das Bindeglied zwischen dem Journalisten und dem Kunden. Unsere Aufgabe liegt darin, den Kunden an die Hand zu nehmen und ihm ein sicheres Gefühl vor, während und nach dem Interview zu geben. Zudem stehen wir in der Verantwortung, dem Journalisten ausreichend Input für einen Artikel zu liefern.

Vor dem Interview

Die zentrale Aufgabe eines PR-Beraters vor dem Interview ist es, den Kunden auf das Interview vorzubereiten. Hierbei wird immer ein Briefing-Dokument erstellt. Daraus entnimmt der Kunde alle wichtigen Informationen über den Journalisten sowie mögliche Interviewfragen. Über ein zusätzliches Telefonat vor dem Interview kann der Ansprechpartner zusätzlich gebrieft werden – dies geschieht oft auch kurz vor dem Interview direkt vor Ort. Dabei ist stets darauf zu achten, über wie viel Erfahrung der jeweilige Sprecher mit der Presse verfügt.

Während dem Interview

Während eines Interviews hält sich der PR-Berater eher im Hintergrund und begleitet lediglich das Gespräch. Der PR-Berater schreitet dann ein, wenn es zu kritischen Fragen kommt oder der Ansprechpartner keine Antwort parat hat. Hierbei gilt es immer, sachlich und vor allem höflich zu bleiben – und bei hitzigen Diskussionen oder sogar Streitsituationen die Ruhe zu bewahren und die Wogen zu glätten. Zudem werden zu Beginn des Interviews beide Parteien einander vorgestellt und eine angenehme Atmosphäre geschaffen – Smalltalk kann hier helfen. Am Ende des Interviews rundet der PR-Berater das Interview ab und klärt mögliche Fragen.

Nach dem Interview

Der PR-Berater versorgt nach dem Interview alle Beteiligten, vor allem aber den Journalisten, mit den notwendigen Materialien. Zudem kann das Interview im Anschluss mit dem Kunden Revue passiert werden, um gegebenenfalls Schlüsse oder Learnings daraus zu ziehen.

Tipps für das erfolgreiche Interview-Hosting

Folgende Tipps helfen euch, das nächste Interview zu meistern:

Pünktlichkeit

Oder besser: Überpünktlichkeit! Seid entsprechend frühzeitig vor Ort, um sowohl den Kunden, als auch den Journalisten zu empfangen. Bei Gelegenheit könnt und sollt ihr euren Ansprechpartner vor Ort briefen. Zu spät kommen ist definitiv ein No Go.

Erscheinungsbild

Achtet unbedingt darauf, euch angemessen zu kleiden. Dabei gibt es allerdings kein Allgemeinrezept, sondern hängt von Anlass, Location und Rang des Ansprechpartners ab. Ein gutes Mittel ist es hier, sein Gegenüber zu spiegeln. Unten findet ihr verschiedene Dresscodes – bei Maisberger gilt meist Business Casual.

Smalltalk

Smalltalk halten zwar viele für überflüssig, ist allerdings im Rahmen von Interviews ein unschlagbares Mittel, um die Stimmung aufzulockern oder einfach nur Zeit zu überbrücken. Achtet aber darauf, welche Themen ihr ansprecht.

Auftreten

Seid auf der einen Seite freundlich und höflich, allerdings auch sicher und bestimmt. Als Host müsst ihr die Fäden des Interviews in eurer Hand behalten. Zeigt also, dass ihr fachlich im Thema verankert seid – wenn nicht sogar allwissend.

Zuhören und Mitschreiben

Auch wenn ihr als PR-Berater meist keinen aktiven Gesprächspart übernehmt, hört unbedingt genau zu und macht euch Notizen. Ihr solltet nach dem Interview in der Lage sein, die zentralen Inhalte des Gesprächs wiederzugeben. Zudem ist es wichtig, das Ziel des Interviews im Auge zu behalten, falls die Beteiligten abzuschweifen drohen.

Kontakte knüpfen

Interviews bieten eine großartige Möglichkeit, um Kontakte mit Journalisten zu knüpfen. Besonders als PR-Berater sind gute Kontakte entscheidend. Zeigt euch also von eurer besten Seite.

Ricarda Dietrich verrät euch ihre ultimativen Tipps für das Interview-Hosting:

  • Vorbereitet sein, sprich in der Lage sein, den Sprecher sowie den Journalisten bzw. das Medium kurz vorzustellen, und über mögliche Interviewthemen Bescheid wissen.
  • Aufmerksam zuhören: Es kann sein, dass der Sprecher kurz Unterstützung braucht (beispielsweise mit einem Referenznamen); um ein sauberes Follow-up machen zu können, sollte man wissen, welche Inhalte im Gespräch angesprochen wurden.
  • Zusammenfassung am Ende des Interviews: was wird noch an Material benötigt? Wie verbleibt man nach dem Gespräch?
Ricarda Dietrich

Account Manager, Maisberger GmbH

Als PR-Berater seid ihr in der Position, Interviews nicht selbst führen zu müssen – das Interview-Hosting ist allerdings nicht zu vernachlässigen. Auch wenn ihr im Hintergrund bleibt, seid unbedingt aufmerksam und bereitet euch ausgiebig auf das Gespräch vor. So werdet ihr das Interview auf jeden Fall meistern.

 Du möchtest selbst die PR-Seite von Interviews kennenlernen?

Dann bewirb dich bei uns!
Julian Gebhard

Julian Gebhard

Account Executive bei Maisberger GmbH
Nach seinem Studium im Bereich Medien und Kommunikation und ersten praktischen Erfahrungen in der Filmproduktion, unterstützt er seit Juli 2018 das IT-Team.
Julian Gebhard