qooly

„Chillaxen“ oder: Die Kunst der Entschleunigung

Abendrot

Der Wecker klingelt um 6.10 Uhr. Mein Plan ist es, früh aufzustehen, um in aller Ruhe frühstücken und mit richtig viel Genuss einen Kaffee trinken zu können. Die Realität sieht anders aus: Der Wecker klingelt zwar um 6.10 Uhr, aber irgendein Depp hat das „Snoozen“ erfunden. Wie jeder Digital Native bediene ich mein Smartphone im Halbschlaf und das morgendliche Ich denkt: okay, dann kein Frühstück in Ruhe – okay, dann kein Frühstück – okay, es geht bestimmt auch ohne Kaffee – okay, mittlerweile reicht die Zeit auch nicht mehr für ein ordentliches Make-up. (mehr …)

Maisburger bei Maisberger

Es war so sicher wie das Amen in der Kirche – nun ist er da: der nächste Fleischskandal!

Leckere Krankenhauskeime auf dem heimischen Grill“ titelt Hans Zippert in seiner Kolumne für Die Welt Online. Dort heißt es – leicht ironisch, wie ich zu behaupten wage:

„Man muss keine Krankenkassenkarte vorlegen, um an das angereicherte Grillfleisch zu kommen, es reicht die EC-Karte, aber auch Barzahlung ist möglich, und zwar sowohl für Kassen- als auch für Privatpatienten.“ (mehr …)

Lady in Red

Dem aufmerksamen Leser unserer Website mag es wohl schon aufgefallen sein: Maisberger lebt in Kisten. In roten Kisten, um genau zu sein. Maisbergers wechseln tagtäglich ihren Arbeitsplatz – so lautet jedenfalls der Plan – um den Austausch und die Kommunikation untereinander ein bisschen lebendiger zu gestalten. Und irgendwie ist es ja auch schön, wenn jeder mal am Fenster sitzen darf. Dementsprechend hat keiner von uns einen festen Schreibtisch, aber trotzdem viel Zeug: Stifte, Blöcke, Notizbücher, Artikel, Zeitschriften, Kopfhörer – und Skurriles!

IMG_20140711_113845

Man möchte nicht meinen, was man innerhalb kürzester Zeit alles in so einer roten Kiste ansammelt. Ich bin seit gut drei Monaten hier und meine „Lady in Red“ quillt sozusagen über. Was aber wohl auch meiner nicht so stark vorhandenen Ordnungsfähigkeit zuzuschreiben ist. Frei nach dem Motto: Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen – Nur das Genie überblickt das Chaos. Keine gute Einstellung und ich arbeite daran. (mehr …)