qooly

Dass in der PR vieles mit Schreiben verbunden ist, überrascht wahrscheinlich niemanden. Freude am geschriebenen Wort sollte also vorhanden sein, wenn einen der Weg nach der Schule oder dem Studium in die Welt der PR-Agenturen führen soll.

Zunächst gilt: Schreiben ist ein Handwerk und braucht als solches vor allem eines: Ganz viel Übung. Die bekommt man in einer Agentur wie Maisberger aber ganz automatisch. Denn tagtäglich entstehen hier spannende Fachartikel, Pressemitteilungen, interessante Case Studies, knackige Websitetexte oder Blogbeiträge in Hülle und Fülle. Und auch wenn wir uns permanent mit Texten und Content befassen, so steckt jeder Profi mal in einem Kreativitätstief, sucht nach dem passenden Wort oder nach der äquivalenten Übersetzung von Fachbegriffen. Für diese Fälle wissen wir uns aber zu helfen. Lasst uns deshalb einen Blick auf die kleinen Text-Helferlein werfen, mit denen wir bei der Textierung die Nase vorn behalten.

3 Tools, die beim Textieren unterstützen

Wie bei jedem Handwerk, gibt es auch beim Schreiben von Texten kleine Tricks und geschickte Handgriffe, um die Artikel sprachlich zu optimieren. Von der Synonymsuche bis zum letztem Schliff: Wir freuen uns, euch die Hitparade unserer „Top 3 Text-Tools“ vorzustellen:

 

Und die Bronzemedaille geht an: DeepL

Wir arbeiten bei Maisberger häufig auch mit internationalen Kunden und bekommen Texte oder Input auf Englisch, Italienisch oder auch Dänisch. Zwar können wir diese für den deutschen Markt nicht einfach übersetzen, um sich einen schnellen Überblick über den Inhalt zu verschaffen, greifen wir ab und an aber auf diesen kleinen Helfer zurück: DeepL ist nichts Geringeres als eine (R)Evolution von Google Translator. Das Tool arbeitet mit künstlicher Intelligenz – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Denn DeepL übersetzt die einzelnen Wörter und Satzteile nicht einfach Wort für Wort, sondern versteht sie im Kontext.  Um gewisse Fachbegriffe im richtigen Zusammenhang sinngemäß richtig zu übersetzen, ist es durch seine intelligente Technologie sehr hilfreich.

 

Auf Platz 2 hat es geschafft: Open Thesaurus

Der Begriff Thesaurus kommt aus dem Griechischen und bedeutet Schatz. Und das beschreibt dieses Tool schon ganz gut. Denn wer kennt es nicht: Es liegt einem ein Wort auf der Zunge, aber irgendwie bringt man es nicht zu Papier. Und je länger der Text, desto größer die Gefahr von Wortwiederholungen. Das Tool Open Thesaurus ist ein Wörterbuch für Synonyme, Gegenwörter und Assoziationen und hilft bei diesen Problemen. Es erleichtert das Kramen im Kopf und vergrößert den eigenen Wortschatz. Aber nicht vergessen: Nicht jedes Synonym eignet sich, um den Inhalt geschickt und korrekt wiederzugeben.

 

Kommen wir zu unserer Nummer 1: Wortliga

Die Erstellung von Content ist bei Maisberger das A und O. Doch auch Profis im Texten überprüfen sich ab und an selbst und unterziehen ihre Werke einem finalen Check. So hilft das Textanalyse-Tool Wortliga beim Fine-Tuning von Artikeln, Blogbeiträgen und Ähnlichem und setzt sich mit Struktur, Aufbereitung und Verständlichkeit des Geschriebenen auseinander. Einfach gesagt, zeigt es uns die Schwachstellen in dem zu prüfenden Text. So wird zum Beispiel ersichtlich, an welcher Stelle Schachtelsätze entwirrt und Passivsätze ins Aktive umformuliert werden sollten. Auch Füllwörter und Modalverben, die sich manchmal in Sätze einschleichen, haben bei Wortliga schlechte Karten. Nichtsdestotrotz: Für das Erstellen von Meister-Texten sind wir verantwortlich – das Handwerk kann auch Wortliga nicht ersetzen. Für einen finalen Check-Up finden wir es allerdings super!

 

Fazit

Die vorgestellten Tools alleine machen noch lange keinen Texter. Sie ersetzen natürlich nicht die Freude am Schreiben, kreative Ideen und Umsetzungen. Demjenigen allerdings, der stets auf der Jagd nach der schönsten Formulierung ist und seine Beiträge optimieren möchte, können die vorgestellten Tools eine Stütze sein.

Viktoria Berger

Viktoria Berger

Account Executive bei Maisberger
hat es nach ihrem Studium in Amsterdam und ersten Praktika in der Unternehmenskommunikation zu Maisberger in die Heimat geführt. Seit September 2017 unterstützt sie das Industrie-Team als Account Executive.
Viktoria Berger